Die Zulassung

Aus Gründen der Geländegängigkeit und dem ersten Schritt der Drehzahlreduzierung wurden die Trennscheiben gegen die dem Zeitgeist entsprechende Bereifung getauscht. Nun steht das Mobilheim auf 385-65-22,5 Schlappen.Über die Dimension ob 20“ oder 22,5“ oder oder gibt es genug Meinungen. Also habe ich lange im Netz gesucht und recherchiert und dann einen Händler meines Vertrauen gefunden. Also bestellt bezahlt und auch abgeholt um noch hier und da einen Tipp zu bekommen. Wenn man jahrelang am PKW rumschraubt und dann plötzlich mit LKW Reifen hantiert,ist das doch schon eine andere Dimension. Nicht meckern, Wagenheber raus und drauf mit den Dingern.Ich muß schon sagen, der Geröllheimer sieht nun schon beeindruckend aus, so als würde er fragen“wo steht das Klavier“. Nun, Räder montieren und das ganze Eintragen lassen ist o eine Geschichte…….. Ich habe auch hier recherchiert ohne großes Ergebnis und bin dann halt mal zum TÜV um die Bereifung und den Geröllheimer erst mal als LKW bis 7,49 to zulassen zu können! Der Herr dort war sehr entgegenkommend, hat lange im Kämmerchen geforscht bezüglich Bereifung und kam dann mit dem Hinweis, „Das mit dem LKW ist kein Problem, aber die Bereifung da brauche ich …………….das von ihnen sonst geht da nix! Naja, wenigstens konnten wir ihn jetzt erst einmal zulassen !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.